50 Millionen PSPs verkauft

Sony verkündet 50 Millionen verkaufte PlayStation Portable weltweit

Die PlayStation Portable erschien im Dezember 2004 in Japan und war ab Semptember 2005 auch in Europa erhältlich. Seit Erscheinen der PSP wurde die Hardware mehrmals geändert (PSP-1000, 2000 und 3000). Die nochmals verbesserte PSP-4000 soll Ende 2009 erscheinen, bevor Ende 2010 die PSP2 eingeführt werden soll. Wie Sony bekannt gab, erreichte man im Januar 2009 die Marke von weltweit 50 Millionen verkauften Exemplaren. Zum Vergleich: Nintendo meldete im Dezember, dass insgesamt 96 Millionen DS-Handhelds verkauft wurden.

Anzeige

Quelle: Eurogamer

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.