Kingston: 24 GByte RAM im Einsatz

Speicher satt: Core i7 mit Vollbesetzung in Sachen Arbeitsspeicher

Wie die Zukunft in Sachen Arbeitsspeicher schon bald aussehen wird, hat Speicherhersteller Kingston jüngst mit einer kleinen Demonstration eindrucksvoll gezeigt. Das Mainboard eines Intel Core i7 Prozessors wurde mit der maximal möglichen Speichermenge bestückt: sechs Module à 4 GByte, was zusammen satte 24 GByte RAM macht. Kostenpunkt für den Speicher: rund 2000 US-Dollar.

Anzeige

Das klingt zwar auf den ersten Blick viel, wenn man sich jedoch an Speicherpreise längst vergangener Zeiten (z.B. Rambus) zurückerinnert, relativiert sich der Preis. Die 4 GByte Riegel von Kingston sollen gegen Ende dieses Jahres auf den Markt kommen.
Hier das Video der Präsentation:

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: Youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.