AMDs neue Notebook-Plattform

Codename Tigris: 45nm Dual-Core CPU, RS880M Chipset, M9X Grafik

AMDs aktueller Notebook-Prozessor ist der noch in 65-nm-Technik gefertigte Turion, der mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist. Auf der Computermesse Computex in Taiwan Anfang Juni wird AMD nach einem Bericht der chinesischen „Commercial Times“ aber nun seine neue Notebook-Plattform mit dem Codenamen ‚Tigris‘ präsentieren – mit neuer CPU, neuem Chipsatz und neuer Grafiklösung.

Anzeige

AMD hatte Tigris und den dazu gehörenden ‚Caspian‘ Dual-Core-Prozessor aus 45-nm-Produktion mit 2 MByte Cache und für DDR2 Hauptspeicher schon im letzten November angekündigt. Die chinesische Zeitung behauptet nun, dass zu Tigris außerdem der RS880M Chipsatz und der in 55 oder 45 Nanometer gefertigte M9X Grafikchip gehören.
Entsprechende Produkte sollen in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen.
Außerdem soll AMD auf der Computex schon die nächste, für 2010 geplante Notebook-Plattform zeigen. Diese basiert auf dem ebenfalls in 45-nm-Technik hergestellten ‚Champlain‘ Prozessor mit vier Kernen und einem Chipsatz der SB8xxM Serie. Diese sollen DDR3 SDRAM und USB 3.0 unterstützen. Der Grafikchip kommt dann schon aus der nächsten Generation (Codename: ‚Manhattan‘).
AMDs Ausrichtung sieht so aus, dass Tigris für Notebooks mit 14 Zoll oder größerem Bildschirm gedacht ist, während Yukon (Single-Core) und Congo (Dual-Core) die Formate 13-Zoll und kleiner bedienen sollen.

AMD Roadmap

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.