Nvidia: 40-nm-Chips ausgeliefert

Nur für den OEM-Markt

Nvidia folgt AMDs Beispiel, der Radeon HD 4770, und liefert seinen ersten Desktop-Grafikchip im 40-Nanometer-Verfahren aus: den NV218. Allerdings geht der neue Chip, den Nvidia wahrscheinlich als GT210 vermarkten wird, zunächst nur an OEM-Händler. Im regulären Handel ist die GT210 nicht zu erstehen. Die Grafikkarte gehört zur Einstiegsklasse und bietet nur eine 64-bit-Speicheranbindung. Es sieht demnach so aus als wäre die GT210 der Nachfolger der GeForce 9400 bzw. 9500.

Anzeige

Weitere Details zu Nvidias erster Desktop-GPU im 40-Nanometer-Verfahren sind aktuell noch offen: Man munkelt der Chip könnte DirectX 10.1 unterstützen. Sollte dieser Fall eintreten, wäre der NV218 nicht nur Nvidias erste Desktop-GPU im 40-Nanometer-Verfahren, sondern auch die erste mit DirectX-10.1-Unterstützung.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.