Rechtsstreit um „Netbook“ beendet

Intel und Psion einigen sich außergerichtlich

Ende 2008 berichteten wir von der Firma Psion, die bei Verwendung des Begriffes „Netbook“ ihre Rechte verletzt sah. Intel klagte gegen Psion, da die Marke seit fünf Jahren nicht mehr genutzt wird. Psion klagte zurück und forderte Schadenersatz von Intel. Nun haben die beiden Unternehmen ihren Streit beigelegt. Das Gerichtsverfahren wurde durch einen Vergleich beigelegt, wobei Psion nicht mehr gegen die Nutzung des Begriffes durch Dritte vorgehen wird.

Anzeige

Quelle: ZDNet

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.