Nvidia: DX 10.1 für Desktop-Chips

GT218 und GT216 Grafikprodukte sollen DirectX 10.1 unterstützen

Vor kurzem wurde bekannt, dass Nvidia seine erste GPU im 40-Nanometer-Verfahren für den OEM-Sektor ausgeliefert hat. Nachdem der Konzern – nach langem Ignorieren der neuen Schnittstelle – bei mobilen Grafikchips nun auf DirectX 10.1 setzt, kamen Gerüchte auf, auch die nächsten Desktop-GPUs könnten Nvidias Abkehr von DirectX 10 markieren. Dies scheint sich zu bestätigen: Die kommenden Grafikchips GT218 und GT216 sollen beide DirectX 10.1 bieten.

Anzeige

AMD unterstützt DirectX 10.1 mit seinen ATI Radeon Grafikkarten bereits seit einiger Zeit. Es verwundert, dass Nvidia ausgerechnet wenige Monate vor dem Erscheinen von Windows 7 und damit von DirectX 11 den Umstieg auf 10.1 vollzieht. AMD will noch dieses Jahr seine neue Radeon-Generation auf Basis von DirectX 11 veröffentlichen. Nvidias GT300 mit Unterstützung der neuesten DirectX-Schnittstelle erwartet man Ende 2009 oder Anfang 2010.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.