Details zur Radeon HD 4860

Neues Grafikkartenmodell für China rund 4 % schneller als 4850er

Erst vor zwei Tagen hatte Hartware.net über eine angeblich geplante ATI Radeon HD 4860 berichtet. Jetzt ist das erste Exemplar dieser Grafikkarte in China aufgetaucht und auseinander genommen sowie angetestet worden. Die vorliegende Radeon HD 4860 stammt vom Hersteller Unika und ist wie erwartet mit dem RV790 Grafikchip ausgestattet, der sonst auf der Radeon HD 4890 zum Einsatz kommt. Allerdings ist er auf der 4860 etwas abgespeckt.

Anzeige

Die Radeon HD 4860 besitzt nur 640 statt 800 Stream-Prozessoren (bzw. Shader-Einheiten) und 512 MByte GDDR5-Speicher, der aber wie gewohnt über eine 256 bit breite Schnittstelle angebunden ist. Die Taktraten für Chip und Speicher liegen mit 700/1500 MHz zwischen Radeon HD 4850 (625/993 MHz) und 4870 (750/1800 MHz).
Das Grafikkartenmodell von Unika wird von einem Dual-Heatpipe-Cooler mit 70-mm-Lüfter gekühlt und verfügt über Anschlüsse für VGA/D-Sub, DVI und HDMI.
Im 3DMark Vantage Benchmark (Performance Profil) erreichte die Radeon HD 4860 einen rund 4 Prozent höheren Wert als eine Radeon HD 4850. Die geringere Anzahl von Shadern macht sie in diesem Vergleich durch die höheren Taktraten offenbar wieder wett. Damit ist die 4860 aber auch deutlich langsamer als eine Radeon HD 4870, denn diese ist in diesem konkreten Benchmarkvergleich rund 28 % schneller als eine 4850.
Nach Angaben der chinesischen Quelle ist die Radeon HD 4860 nur für den dortigen Markt gedacht.

Radeon HD 4860
Radeon HD 4860 'naked'
Grafikchip
Speicher-Chip
Anschlüsse
AMD OverDrive Infos zur Radeon HD 4860
3DMark Vantage Ergebnis: Radeon HD 4850
3DMark Vantage Ergebnis: Radeon HD 4860

Quelle: Expreview.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.