Microsoft: „Xbox 360 besiegt PS3“

Anziehen der PS3-Verkäufe soll nur ein Intermezzo darstellen

Microsofts Leiter des Produktmanagements für die Xbox 360, Aaron Greenberg, glaubt, dass die angestiegenen Verkäufe der Playstation 3 nur ein „kurzes Intermezzo“ sind. Im September lagen die Verkaufszahlen der PS3 in vielen Ländern deutlich vor der Xbox 360. Laut Greenberg habe Microsoft dies angesichts der Veröffentlichung der PS3 Slim erwartet. Man sei jedoch sicher, dass die Xbox 360 auf das Jahr oder gar den gesamten Konsolen-Lebenszyklus betrachtet deutlich vorn liegen werde.

Anzeige

Greenberg zieht einen Vergleich: „Es ist wie beim Baseball: Es geht nicht darum nur ein Inning zu gewinnen, sondern das gesamte Spiel durch konstante Leistungen über alle neun Innings zu entscheiden.“ Tatsächlich dürfte die Xbox 360 bei den Gesamtverkaufszahlen des Jahres deutlich vor Sonys Playstation 3 liegen.

Auch das Sony-Geschäftsmodell zweifelt Greenberg an. Laut ihm habe Sonys zu herbe Verluste mit der PS3 eingefahren. Microsofts Strategie sei vielseitiger und biete dem Unternehmen selbst wie seinen Partnern gute Profite. Dadurch könne Microsoft laut Greenberg besser in die Zukunft investieren, um Spieler bei der Stange zu halten.

Quelle: PCWorld

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.