U.S. Air Force kauft 2200 PS3s

Sonys Konsolen sollen als Supercomputer dienen

Die U.S. Air Force plant den Kauf von 2200 Playstation-3-Konsolen. Die Sony-Hardware soll in ein bestehendes Netzwerk von 336 PS3s integriert werden und dort Forschungsberechnungen durchführen. Die U.S. Air Force möchte durch den Kauf herausfinden, inwiefern das Militär das Herzstück der PS3, den Cell-Prozessor, für seine vielfältigen Anwendungen nutzen könnte. Aktuell berechnen die vernetzten Konsolen etwa Radarbilder in hochauflösende, zusammengesetzte Aufnahmen um.

Anzeige

Das U.S.-Militär hat sich bei seinen Berechnungen für die Sony-Konsole entscheiden, da Intels Xeon-Server langsamer und teurer sind als die Playstation 3 und GPGPU-Konfigurationen ebenfalls bei einigen Berechnungen nicht mit den Sony-Konsolen mithalten konnten.

Quelle: InformationWeek

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.