Live-Dienst für Xbox wird eingestellt

Bald keine Internet-Unterstützung mehr für die erste Xbox

Besitzer der ersten Xbox müssen bald ohne Internetdienste auskommen: Microsoft stellt Xbox Live für seine erste Spielekonsole ab dem 15. April diesen Jahres ein. Dadurch können auch Freunde der Xbox 360, die noch alte Xbox-Titel besitzen, diese nicht mehr im Online-Spiel nutzen. Microsoft begründet den Schritt mit dem Alter der Konsole und damit neue Funktionen implementieren zu wollen, um das Angebot für die Xbox 360 weiter auszubauen.

Anzeige

Quelle: TechRadar

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.