Xbox 360 überholt Wii

Microsoft verkaufte im Februar mehr Konsolen

Die NPD Group hat sich die Verkaufzahlen der Konsolenhersteller für den Februar 2010 genauer angesehen: Microsofts Xbox 360 liegt dabei in den USA überraschenderweise vor Nintendos Wii. Während die Xbox 360 422.000 mal seit Jahresbeginn den Besitzer wechselte, konnte Nintendo „nur“ 397.900 Einheiten absetzen. Die Playstation 3 liegt mit 360.100 verkauften Konsolen auf dem dritten Platz – bei stationären Konsolen. Obwohl einige Analysten der PS3 den Sieg des „Konsolen-Krieges“ prophezeien, hat die PS3 damit noch einen weiten Weg vor sich.

Anzeige

Seit der Veröffentlichung der aktuellen Konsolengeneration liegt Microsoft damit erst zum zweiten Mal vor Nintendos Wii. Allerdings ist offen, ob sinkende Nachfrage oder vielmehr Lieferenpässe dahinter stecken. Auch Sony gibt etwa an nicht genügend Einheiten liefern zu können, so dass es schwer ist aus den Verkäufen Schlüsse über die tatsächliche Nachfrage zu ziehen.

Jetzt erwartet man mit Spannung die Veröffentlichung der Bewegungscontroller „Playstation Move“ und „Project Natal“, um deren Einfluss auf die Hard- und Softwareverkäufe zu beobachten.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.