iPad leidet an WLAN-Schwäche?

Apple räumt Probleme mit Dual-Band-Routern ein

Seit dem Verkaufsstart am Samstag häufen sich in diversen Foren die Beschwerden über schlechten WLAN-Empfang. Da das iPad für nahezu alle Funktionen auf eine drahtlose Netzwerkverbindung angewiesen ist, sind Probleme beim WLAN umso bedeutsamer. Apple hat auf seiner Support-Seite nun ebenfalls Probleme eingeräumt. Offenbar treten die Probleme vermehrt mit Dual-Band-Routern, die sowohl im 2,4-GHz- als auch im 5-GHz-Spektrum senden, auf.

Anzeige

Laut Apple sollte man für die beiden Frequenzbereiche ein eigenes Netz mit unterschiedlichem Namen und anderen Sicherheitsschlüsseln einrichten. Wenn das nicht hilft, soll man sich eben näher an den Router stellen.
Zur Zeit gibt es jedenfalls noch keine Hinweise auf ein Software- oder Hardware-Update. Sollten sich die Probleme allerdings ausweiten, ist Apple gezwungen eine gangbare Lösung zu finden.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: The Inquirer

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.