Intel X25-V SSD mit 40 GByte

Solid State Drive für Einsteiger: 40 GByte für knapp 100 Euro

Anzeige

Einleitung

Intel hatte mit den MLC-SSDs mit 32-Nanometer-Flash eine günstigere Version der eigenen Solid State Drives aufgelegt, welche sich in der Leistung kaum vom Vorgänger mit 50-nm-Speicher unterscheiden. Die 160-Gigabyte-Variante hatten wir bereits getestet. Für viele ist ein Preis von knapp 380 Euro (oder 200 Euro für 80 GByte) dennoch zu viel des Guten – sie wollen Leistung für weniger Geld.

Dies führt aber zwangsweise zu weniger Speicher, denn der Controller kostet kaum etwas. So bietet Intel nun ein SSD an, das nur 40 Gigabyte Kapazität aufweisen kann, dafür aber auch nur knapp 100 Euro kostet. Was man von diesem SSD nicht erwarten darf, ist Leistung im Überfluss – oder doch? Dies wird dieser Review zeigen.

Testsystem

  • CPU: Intel Core i7 920 – Turbo off, Energiesparmaßnahmen deaktiviert
  • RAM: 3x 2 GByte Corsair DDR3 @1066-7-7-7-20
  • Netzteil: Silverstone Decathlon 700W
  • Grafikkarte: XFX GeForce GTX 280 (Treiberversion 180.48)
  • HDD: WD1600 – 160 GByte
  • SATA Controller: ICH 10R – AHCI
  • Betriebssystem: Windows Vista 64bit

Diese Konfiguration sollte selbst die schnellen SSDs nicht ausbremsen und ist auch für zukünftige Laufwerke geeignet, die über PCI Express angeschlossen werden.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.