Dell plant mehr Netbooks

Auch Tablets kommen

Kürzlich ist eine neue Dell-Roadmap durchgesickert, die auf neue Netbooks und Tablets des Unternehmens hindeutet: Sowohl das Tablet mit Codenamen „Sparta“ als auch das Netbook „Athens“ sollen mit 11-Zoll-Displays und einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln punkten. Ungewöhnlicherweise setzen beide Geräte auf 4:3-Bildschirme. Auch Bluetooth und 3G sollen an Bord sein. Als Betriebssystem könnte Dell auf Android oder Linux setzen. Im Inneren der Rechner werkeln ARM-CPUs. Das Sparta-Tablet soll noch im Juli erscheinen. Auf Athens muss der geneigte Käufer bis 2011 warten.

Anzeige

Zusätzlich plant Dell ein Tablet mit 7-Zoll-Display, das die Medien als „Looking Glass“ bezeichnen. Dieses Tablet nutzt die Nvidia-Tegra-2-Plattform und scheint eine verbesserte Version des Mini 5 zu sein. Die Auflösung liegt offenbar bei 800 x 480 Bildpunkten und das Gadget ist wahscheinlich durch einen DVB-T-Empfänger auch fürs mobile Fernsehen gerüstet.

Mit 4 GByte RAM, hätte das Tablet viel Arbeitsspeicher, dafür soll der interne Speicher ebenfalls auf 4 GByte beschränkt und auf die Erweiterung durch SD-Karten angewiesen sein. Eine 1,3-Megapixel-Kamera soll die Funktionen abrunden.

Dell plant die Veröffentlichung angeblich für August oder September. Im Februar 2011 soll dann eine „Pro“-Version mit höherer Auflösung und mehr Funktionen folgen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.