Gainward mit eigener GTX 470

Ähnliches Design wie Palit

Nach Palit präsentiert auch Gainward eine GTX 470 im eigenen Design. Der Kühler mit zwei Lüftern ähnelt Palits Modell, was angesichts Zusammengehörigkeit der Firmen logisch erscheint. Mit ca. 26,5 Zentimetern ist das Board länger als Nvidias Referenzdesign mit ca. 24 Zentimetern. Die Verlängerung ist der leistungsfähigeren Kühlung geschuldet, die Lautstärke und Temperaturen senken soll. Die Taktraten liegen bei Nvidias Standardwerten, 1674 MHz für die 1280 MByte GDDR5-RAM und 607 MHz für die GPU. Laut Gainward ist viel Spielraum für Übertakter vorhanden.

Anzeige

Gainwards Kühllösung soll die GTX 470 im Idle-Betrieb bis zu 10 und unter Volllast bis zu 8 ° Celsius kühler halten als der Referenzkühler. Die Lautstärke soll sich dennoch um ca. 8 Dezibel reduzieren.

An Anschlüssen bietet Gainwards GTX 470 DisplayPort, Dual-DVI und HDMI 1.3a. Der HDMI-Anschluss soll sich auf HDMI 1.4 nachrüsten lassen, Details erläuterte Gainward hierzu allerdings nicht.

Die Gainward GTX 470 sollte in Kürze im Handel erhältlich sein. Preise nannte Gainward in seiner Pressemitteilung nicht.


Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.