Foto des Nvidia GF104

Grafikleistung im Rechteck?

Noch stehen Grafikkarten auf Basis des neuen Fermi-Chips, des GF104, noch aus. Dennoch sind im WWW erste Bilder der Chips durchgesickert. Es handelt sich um eines der ersten Muster, was aus der Kennzeichung „GF104-300-KA-A1“ hervorgeht. Die Chips, die letzten Endes bei Endverbrauchern ankommen, könnten sich noch wandeln. Nvidia verzichtet laut Bild offenbar auf die bisher genutzten Klammern und der neue Chip soll um einiges kleiner sein als der GF100, der in GTX 470 und 480 werkelt. Gerüchte bescheinigen dem GF104 60 % der Größe des GF100.

Anzeige

Nvidia plant den Chip zunächst in zweierlei Varianten einzusetzen: Einmal mit 384 Streamprozessoren in 16 Clustern zu je 24 Einheiten mit einem 256-bit-Speicherinterface. Ein weiteres Mal verfügt der Chip noch über 336 Streamprozessoren und ein 192-bit-Speicherinterface.

Vermutlich erscheint die GTX 460 auf Basis des GF104 am 12. Juli.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.