Weniger diskrete Grafiklösungen?

CPUs mit integrierten Grafikkernen sollen Verkaufszahlen senken

Analysten der Firma Jon Peddie Research gehen davon aus, dass die Zunahme von CPUs mit integrierten Grafikkernen langfristig den Markt für Mainboards mit Grafikchips zerstören wird. Parallel erwartet man auch, dass der Markt für diskrete Grafiklösungen schrumpfen wird. Intels kommende Sandy Bridge CPUs und AMDs Fusion Chips sollen bereits genügend Leistung für Gelegenheitsspieler bieten, so dass der Bedarf an diskreten Grafiklösungen mit jeder nachfolgenden Chip-Generation sinken soll. Die neuen CPU-GPU-Hybriden sollen laut den Analysten den Markt geradezu revolutionieren.

Anzeige

Vertraut man den Marktforschern von Jon Peddie Research, bieten die kommenden Chips mit sowohl CPU- als auch GPU-Kernen ungewöhnlich viel Leistung für wenig Geld und bei geringem Stromverbrauch. Aus diesem Grund geht man davon aus, dass sich die Technik rasch sowohl bei Herstellern als auch Kunden durchsetzen wird.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.