Open-Source-Treiber für Kinect

Jeder kann den Xbox-360-Bewegungssensor am PC nutzen

Hartware.net hatte erst kürzlich darüber berichtet wie ein findiger Hacker es schaffte, Microsofts Bewegungssensor für die Xbox 360, Kinect, auch an einem PC unter Windows 7 zu nutzen. Mittlerweile kann jeder dieses Experiment nachmachen: Hector Martin, der Gewinner des Wettbewerbs der Firma Adafruit Industries, welcher als erstes einen Treiber für Kinect erarbeiten konnte, hat die Dateien online unter der Open-Source-Lizenz frei zur Verfügung gestellt. Zu bedenken ist jedoch, dass der Treiber nur bewirkt, dass Kinect vom PC erkannt wird. Viel anstellen kann man mit dem Sensor (noch) nicht.

Anzeige

Wer Kinects Funktionalität ausnutzen will, muss demnach auf weitere Programme oder das Kinect SDK warten. Letzteres wird gerade von der NUI Group entwickelt, ist aber natürlich nicht durch Microsoft unterstützt.

Aktuell kann man mit Kinect am PC lediglich die Kamerabilder abrufen und sehen wie der Sensor die Tiefe des Raumes wahrnimmt. Erst nach Veröffentlichung des SDKs lässt sich vermutlich mehr mit dem Sensor anstellen. Interessierte können den Treiber dennoch bereits hier herunterladen.

Quelle: MarcanSoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.