Apple iPad erobert Kasachstan

Fanboy in der Regierung?

Kasachstans Ministerpräsident, Karim Massimov, scheint zu den Apple-Fanboys zu gehören: Er hat sich darüber beklagt, dass seine Mitarbeiter Emails zu langsam beantworten und deshalb allen nahegelegt „immmer ein Tablet mit sich zu führen“. Zwar spricht Massimov von Tablets im Allgemeinen, seine Vorliebe für Apple-Produkte ist aber so bekannt, dass sein engster Stab nur auf iPads zurückgreift. Interessant ist in diesem Kontext, dass Massimov überhaupt Tablets empfiehlt, lassen sich Emails doch genau so gut, wenn nicht dank Tastatur sogar besser, an Net- und Notebooks bearbeiten.

Anzeige

In Kasachstan will die Firma Arta nun auf die Vorlieben des Ministerpräsidenten reagieren und hat angekündigt mit dem „Kazakh iPad“ eine Alternative vorzustellen. Das Tablet soll USB-Anschlüsse, eine Kamera und vorinstallierte Programme speziell für Geschäftskunden bieten. Der Preis steht noch nicht fest, soll aber höchstwahrscheinlich nur halb so hoch ausfallen wie der des Apple iPads.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.