Toshiba: Mehr 3D-TV ohne Brille

Weitere autostereoskopische TV auf der CES Anfang Januar

Auf der CES 2011 will Toshiba neue autostereoskopische 3D-TVs vorstellen, die aufgrund ihrer Technik keine Polarisations- oder Shutter-Brillen mehr benötigen. Bisher bietet Toshiba aufgrund der hohen Herstellungskosten nur Modelle mit 12 bzw. 20 Zoll an, so dass viele auf Displays mit größeren Diagonalen hoffen. Doch auch die Technik soll sich laut Masaaki Oosumi, Toshibas Präsident für digitale Medien-Netzwerke, verbessern: „Wir hatten drei Monate Zeit, um die Technik weiterzuentwickeln, und die Ergebnisse werden wir auch demonstrieren.“

Anzeige

Parallel deutet er auch auf größere Bildschirme hin: „Das nächste Jahr wird das entscheidende Jahr, um die Entwicklung voranzutreiben und die Bildschirmdiagonalen zu vergrößern.“

Die Sehnsucht nach 3D-TVs ohne störende Brillen teilen vermutlich viele Anwender. Doch aktuell haben autostereoskopische Displays primär noch mit schlechten Blickwinkeln und sehr hohen Herstellungskosten zu kämpfen. Um so erfreulicher ist es, dass Toshiba die Technik weiterentwickelt, damit alle Anwender vielleicht doch in absehbarer Zeit in den Genuss von brillenfreiem 3D kommen.

Quelle: 3DRadar

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.