Google plant Android „Ice Cream“

Honeycomb-Ableger für Smartphones

Google wird bald Android 3.0 (Honeycomb) für Tablets freigeben. Doch wie sieht es mit Smartphones aus? Erhalten auch jene die neuen Funktionen des Betriebssystems? Anonyme Quellen weisen darauf hin, dass Google bereits an einem Pendant für Smartphones werkelt, nämlich am GTI17-Code. Jener soll unter dem Namen „Ice Cream“ einige Honeycomb-Elemente auf Smartphones portieren. Welche Funktionen genau es von Tablets zu Smartphones schaffen, ist noch unklar. Man munkelt etwa die optionalen Hardware-Buttons sollen auf jeden Fall dabei sein.

Anzeige

Auch Hardware-Beschleunigung und das neue Benachrichtigungssystem sind heiße Kandidaten für eine Portierung auf Smartphones.

Zwar handelt es sich hier um unbestätigte Gerüchte, doch Google-Sprecher sagten selbst kürzlich man wolle nach der Honeycomb-Veröffentlichung daran arbeiten die Android-Versionen für Tablets und Smartphones näher aneinander zu rücken – was für den Wahrheitsgehalt der Spekulationen um „Ice Cream“ sprechen würde.

Am Markt darf man mit den Früchten der Arbeit aber erst gegen Ende 2011 rechnen.

Quelle: Phandroid

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.