Neue Konsolengeneration erst 2014

Freie Bahn für Nintendo und die Wii 2

Aktuellen Gerüchten zufolge finden inoffiziell Absprachen zwischen Microsoft und Sony statt: Beide Unternehmen sollen sich einig sein die Nachfolgegeräte zu Xbox 360 und Playstation 3 frühestens 2014 auf den Markt zu bringen. Die Informationen stammen von einem Insider, der zu beiden Firmen Kontakte pflegt. Sollte sich diese Annahme bewahrheiten, könnte Nintendo mit dem Wii-Nachfolger, dessen Ankündigung man aktuell zur E3 2011 erwartet, relativ konkurrenzlos dastehen. Weitere Quellen bestätigen, dass sowohl Microsoft als auch Sony allerfrühestens 2013 eventuell neue Konsolen veröffentlichen.

Anzeige

Microsoft soll etwa laut anonymen Quellen noch keine konkreten Vorstellung vom Xbox-360-Nachfolger haben: So hadert man intern damit die Konsole wie üblich anfangs mit Verlust an den Mann zu bringen oder aber – ähnlich wie Nintendo mit seiner ersten Wii – auf weniger fortgeschrittene Hardware zu setzen, die man aber mit Gewinn verkaufen kann.

Aktuell soll zwischen Microsoft und Sony ein kleines Spielchen ablaufen: Beide Firmen geben sich inoffiziell zu verstehen, dass sie vor 2014 keine neuen Konsolen veröffentlichen wollen – ob sie sich wirklich an diese Signale halten, ist offen. Von diesem Vorgehen würde Sony vermutlich stärker profitieren als Microsoft, denn der PS3 traut man hardwaretechnisch mehr Spielraum zu als der Xbox 360. Zudem war die Entwicklung der PS3 für Sony extrem kostspielig.

Auch der renommierte Analyst Michael Pachter glaubt an eine lange Durststrecke bis zur Veröffentlichung neuer Konsolen: „Weder Microsoft noch Sony sind an neuen Konsolen interessiert, solange sie nicht technische Innovationen vorweisen können. Gleichzeitig muss der Preis stimmen, denn sie wollen sicherlich nicht für 600 US-Dollar anbieten. So kann es bis 2014 dauern, bis man eventuell Konsolen mit 2 Terabyte Speicherplatz, sehr schnellen CPUs und State-of-the-art-Grafik für 400 US-Dollar anbieten kann.“

Quelle: Kotaku

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.