Z68-Mainboards mit Lucid Virtu

Ermöglichen Wechsel zwischen integrierter und dedizierter Grafik

Sowohl von ASUS als auch von MSI wurden Z68-Mainboards angekündigt, die zusätzlich noch über LucidLogix Virtu-Technologie verfügen. Dank Intels Z68-Chipsatz lassen sich mit den Mainboards nicht nur die Sandy Bridge K-Modelle übertakten, sondern auch die integrierte Grafikeinheit nutzen. Die Virtu-Technologie von LucidLogix ermöglicht darüber hinaus je nach Leistungsbedarf einen automatischen Wechsel zwischen der integrierten Grafikeinheit und einer zusätzlich verbauten Grafikkarte.

Anzeige

LucidLogix’ Virtu Software ist derzeit die einzige Lösung im Desktop-Bereich, die einen Wechsel zwischen integrierter Grafik und dedizierter Grafikkarte ermöglicht. AMD und Nvidia arbeiten zwar mittlerweile an eigenen Lösungen, aber derzeit ist nicht bekannt, wann diese verfügbar sein wird.

Während ASUS LucidLogix Virtu-Unterstützung nur für sein kommendes P8Z68-V Pro ankündigte, werden bei MSI mit dem Z68A-GD80, Z68A-GD65 sowie dem Micro-ATX-Mainboard Z68MA-ED55 gleich drei Z68-Mainboards die Virtu-Technologie nutzen.

Quelle: Eigene

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.