Sony NGP wird offiziell zu Playstation Vita

Wi-Fi-Modell kostet 249 Euro

Sony hat auf der E3 den offiziellen Namen und den Preis der NGP, Nachfolger der Playstation Portable (PSP), enthüllt: Das Handheld kommt als „Playstation Vita“ auf den Markt. Die Wi-Fi-Version soll in Deutschland zum Erscheinungsdatum im Herbst 2011 249 Euro kosten. Damit bewahrheiten sich die Gerüchte, dass Sony seine neue, tragbare Konsole günstiger fertigen kann und sie preislich nahe am Nintendo 3DS platziert. Sony wird eine Variante mit 3G anbieten, deren Preis sich auf 299 Euro erhöht. In den USA arbeitet Sony mit dem Mobilfunkanbieter AT&T zusammen, die Partner für Deutschland sind noch offen.

Anzeige

Mit der Playstation Vita will Sony neue Social-Networking-Funktionen namens „Near“ einführen. Über das System können Spieler etwa ihre Trophäen vergleichen. Über die Funktion „Party“ können Anwender außerdem In-Game-Chats durchführen.

Sonys Kaz Hirai erklärt die Namensgebung der Konsole: „Das Wort ‚Vita‘ steht für Leben und wir sind überzeugt, dass die Playstation Vita als erstes Produkt die Grenzen zwischen Playstation-Unterhaltung und dem realen Leben verschwimmen lässt.“ Helfen sollen dabei Entwickler wie Irrational, die beispielsweise einen „Bioshock“-Ableger für die Playstation Vita entwickeln.




Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.