VIA verkauft S3 Graphics an HTC

S3 wechselt für 300 Mio. US-Dollar den Besitzer

VIA kündigte an, dass das Unternehmen alle seine Anteile am Grafikchip-Entwickler S3 Graphics an den Mobiltelefonhersteller HTC verkaufen wird. S3 Graphics wurde 2001 von VIA übernommen, um die GPU-Lösungen zusammen im Bundle mit den eigenen Prozessoren und Chipsätzen anbieten zu können. Aufgrund finanzieller Probleme bei S3 Graphics erhielt VIA 2005 zusätzliches Kapital von der privaten Investment-Gesellschaft WTI Investment International, um die Geschäfte sowie die Forschung und Entwicklung zu finanzieren.

Anzeige

HTC zahlt für S3 Graphics rund 300 Millionen US-Dollar. Davon gehen 147 Millionen US-Dollar an VIA und 153 Millionen US-Dollar an WTI Investment International. Die Transaktion wurde von den Aufsichtsräten aller beteiligten Unternehmen gewilligt und soll bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. Was HTC mit S3 Graphics vorhat, wurde nicht bekannt gegeben. Möglicherweise geht es um Patente und deren Nutzungsrechte.

Ein interessantes Detail am Rande: Cher Wang, die Frau von VIA-Gründer WenChi Chen und Chairwoman von VIA, ist auch Chairwoman von HTC und eine wichtige Anteilseignerin von WTI Investment International.

Quelle: techPowerUp

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.