Microsoft: Korrektur bei Zulieferer?

Arbeitsbedingungen verstießen gegen Verhaltenskodex

Im April vergangenen jahres machte „KYE“, ein Zulieferer von Microsoft, mit einem Bericht über katastrophale Arbeitsbedingungen Schlagzeilen. Liest man den Report, so ist man stark an die Berichte über Foxconn erinnert, die Apple in 2010 stark in die Kritik brachten. Microsoft will den Fall inzwischen untersucht und Verstöße gegen den Firmen-eigenen Verhaltenskodex gefunden haben.

Anzeige

Diese seien inwzischen „korrigiert“ worden. Beweise oder Belege dafür finden sich keine. Auch eine unabhängige Überprüfung hat bisher nicht stattgefunden da das „Institute for Global Labour and Human Rights“, welches den Report veröffentliche, die Berichterstatter aus den Fabriken von KYE abgezogen hat und seither nicht wieder einsetzen konnte.

KYE beliefert nicht nur Microsoft sondern auch Samsung, Acer, ASUS, HP, Logitech und andere. In Deutschland tritt der Konzern unter der Marke „Genius“ direkt auf.

Quelle: Within Windows

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.