Nintendo: CEO kürzt eigenes Gehalt

Weiteren hochrangigen Mitarbeitern wird ebenfalls das Salär gekürzt

Zum ersten Mal seit 2003 hat Nintendo in einem Quartal wieder Verluste eingefahren. Durch die massive Preissenkung des 3DS sieht auch die zukünftige Prognose düster aus. Die Verantwortung dafür hat CEO Satoru Iwata sich selbst zugeschrieben und kürzt sein eigenes Gehalt um rund 50%. Weiteren hochrangigen Mitarbeitern drohen Kürzungen um 20% bis 30%. Das erste Quartal 2011 hat Nintendo mit einem Verlust von rund 300 Millionen Euro abgeschlossen.

Anzeige

Quelle: DigitalTrends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.