AMD: Offizielle Bulldozer-Benchmarks

Lässt Bulldozer gegen zwei Intel CPUs antreten

Neben ersten lauffähigen Trinity APUs zeigte AMD parallel zu Intels Developer Forum (IDF) auch einige Benchmarks zu seinen kommenden FX-Prozessoren der Bulldozer-Architektur. Dabei ließ AMD im Handbrake-Benchmark eine nicht näher spezifizierte Bulldozer-CPU mit vier Modulen bzw. acht Kernen gegen einen nicht näher genannten Core i5 antreten. Im zweiten Testlauf tritt eine weitere unbekannte CPU der FX-8000-Serie gegen Intels Core i7-980X an. Als Benchmark dient hier das Rennspiel Dirt 3.

Anzeige

Die beiden Prozessoren, die im Handbrake-Benchmark gegeneinander antreten, sollen sich laut AMD im selben Preisbereich befinden und mussten ein H.264-Video mit einer Dauer von fünf Minuten in eine kleinere Auflösung umwandeln. AMDs Bulldozer konnte diesen Benchmark mit 223 zu 188 Frames per Second (Fps) für sich entscheiden.

Beim Dirt-3-Benchmark fiel der Vorsprung mit 82,8 zu 80,9 Fps für AMDs FX-CPU deutlich geringer aus. Getestete wurde in einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel. Als Grafikkarte kam ein Gespann aus zwei Radeon HD 6970 zum Einsatz.

Man sollte dabei allerdings nicht vergessen, dass AMD die Benchmarks sicherlich nicht zufällig ausgewählt hat, sondern gezielt die gewählt wurden, bei denen die eigenen Prozessoren besser oder mindestens gleich gut abschneiden.

Quelle: nl.hardware.info

Quelle: Hardware.info (NL)

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.