Qualcomm verzichtet auf DX 10 / 11

Adreno-Grafiklösungen bis 2013 mit DirectX 9.3

Qualcomm hat angekündigt, dass die mobilen Grafiklösungen des Unternehmens bis 2013 auf DirectX 10 / 11 verzichten. Die Chips im 28-Nanometer-Verfahren unter dem Adreno-Banner bleiben bei DirectX 9.3. Zunächst erscheint mit 8260A eine neue Dual-Core-APU mit 1,5 bis 1,7 GHz Takt und Adreno 225. Im ersten Quartal 2013 folgt ein Quad-Core mit 2 bis 2,5 GHz Takt und Adreno 320. Im dritten Quartal 2013 kommt eine Version mit LTE-Unterstützung, die sich 8230 nennt. Dieser Chip ist ein Dual-Core mit 1 bis 1,2 GHz Takt und Adreno 305. Sowohl Adreno 225 als auch 305 und 320 bieten jeweils DirectX 9.3.

Anzeige

DirectX 10 bzw. 11 sind demnach in Qualcomms Chips zumindest bis 2013 nicht zu entdecken. Offenbar ist das Unternehmen der Meinung, dass die ältere Grafikschnittstelle DirectX 9.3 für das mobile Smartphone- und Tablet-Segment vorerst ausreicht.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.