3DS: 3D erzeugt gemischte Reaktionen

Studie zum Thema 3D Entertainment

Wie eine Studie des Marktforschungsunternehmens Interpret LLC zum Thema 3D Entertainment ergeben hat, sind mehr als ein Viertel der Nintendo-3DS-Spieler der Meinung, dass der 3D-Effekt negative Auswirkungen auf die Spielerfahrung hat. Gleichzeitig ist ein nur etwas kleinerer Teil der Befragten der Meinung, 3D würde das Gameplay verbessern und etwas zur Spielerfahrung beitragen. Aber vielleicht ist ein Handheld auch nicht die richtige Plattform, denn mehr als die Hälfte der Befragten hätte lieber eine 3D-fähige, stationäre Konsolen.

Anzeige

Das Marktforschungsunternehmen Interpret LLC befragte in einer Studie zum Thema 3D Entertainment mehr als 1.600 volljährige Teilnehmer. Davon hatten zwar schon 60 Prozent von Nintendos 3DS gehört, jedoch wussten nur 28 Prozent, dass zum Spielen bzw. zur Wahrnehmung des 3D-Effekts keine 3D-Brille benötigt wird. Für Dan Casey, Senior Vice President of Strategy and Analysis, war das ein klares Indiz dafür, dass seitens Nintendo noch viel Aufklärungsarbeit besteht.

Die Umfrageergebnisse derjenigen, die schon einmal mit dem System gespielt haben, zeichnet ein gemischtes Bild. Während 22 Prozent der Befragten der Meinung sind, dass der 3D-Effekt das Gameplay verbessert und positiv zur Spielerfahrung beiträgt, fühlen sich 28 Prozent eher abgelenkt und sind der Meinung, dass sich die Spielerfahrung verschlechtert. 13 Prozent der Befragten würden deshalb auch zum Spielen den 3D-Effekt komplett deaktivieren.

Darüber hinaus scheint ein Handheld für viele der Befragten nicht die Wunschplattform für 3D-Spiele zu sein. So bevorzugen nur 7 Prozent einen Handheld, während 56 Prozent lieber eine stationäre, 3D-fähige Konsole hätten, die sie mit ihrem Fernsehgerät verbinden.

Ein interessantes Detail am Rande: 23 Prozent der Befragten, die Interesse an 3D-Gaming zeigten, erhoffen sich durch den 3D-Effekt einen Vorteil in Multiplayer-Partien.

Quelle: Gamespot

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.