Einstiegsmodell des iPhone 4 gesichtet

Entsteht angeblich in Brasilien

Apples „N90A iPhone 4“ soll eine günstige Einstiegsversion des iPhone 4 werden. Mittlerweile sind vermeintliche Bilder des Gehäuses aufgetaucht. Die Fotos stammen aus Foxconns neuer Fabrik in Brasilien. Ein beiliegender Zettel weist darauf hin, dass die Bilder von ausgemusterten Teilen stammen. Optisch ähnelt das Gehäuse des N90A-iPhones dem iPhone 4 wie ein Ei dem anderen. Zu den technischen Daten ist wenig bekannt – angeblich soll das iPhone 4 8 GByte integrierten Flash-Speicher nutzen und speziell für Länder wie China gedacht sein.

Anzeige

Apple möchte mit dem günstigeren iPhone eine direkte Konkurrenz zu Einstiegs-Android-Smartphones etablieren. Auf den Markt soll das Handy angeblich als „iPhone 4S“ kommen. Die Bezeichung „N90A“ wurde in Apples Bestandslisten entdeckt. Dort ist das reguläre iPhone 4 als „N90“ geführt. Was Apple aber genau am Innenleben modifiziert haben könnte, ist weiterhin offen.


Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.