AMD: GPUs mit „Stacked Memory“?

Für zukünftige GPUs, aber nicht in naher Zukunft.

Letzte Woche veröffentlichte SemiAccurate ein unscharfes Foto, das den Prototypen einer neuen AMD-GPU mit „Stacked Memory“ zeigen soll. Bei der GPU soll es sich um eine zukünftige GPU handeln, die allerdings noch ein wenig auf sich warten lassen wird. Die Idee Prozessoren mit Speicher auszustatten, der sich auf dem gleichen Trägerplatine befindet, ist nicht neu. Allerdings wäre dies für einen Grafikchip im PC-Bereich ein Novum. Dabei würde die Nähe von GPU und Speicher für sehr schnelle Datentransfers sorgen.

Anzeige

Das Foto scheint ursprünglich aus einer Präsentation von Amkor Technology zu stammen, die auch auf AMDs Website verfügbar ist, enthält aber zusätzlich noch den Hinweis „Courtesy AMD“. Der amerikanische Elektronikhersteller Amkor Technology hat sich auf die Herstellung von Chipgehäusen für die Halbleitertechnik spezialisiert und ist Marktführer im Bereich „Packing“, bei dem der Die im Chipgehäuse verpackt wird.

Offenbar arbeitet AMD darauf hin seine GPUs und wahrscheinlich auch APUs in Zukunft direkt mit Speicher zu versehen. Die Präsentation von Amkor Technology enthält aber auch eine Zeitleiste, laut der mit ersten GPUs und CPUs Ende 2013 oder Anfang 2014 zu rechnen ist. Es dürfte demnach noch eine Weile dauern, bis erste AMD-GPUs mit integriertem Speicher erscheinen.



Quelle: SemiAccurate

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.