Aktuelle Konsolen-Verkaufszahlen

3Ds prescht nach Vorne

Laut aktuellen Daten der Analysten der NPD macht Nintendo trotz wachsender Konkurrenz aus dem Smartphone-Segment im Handheld-Bereich Boden gut: Das Nintendo 3DS wurde in den USA seit März 1,65 Millionen mal ausgeliefert und wird wahrscheinlich die Verkaufszahlen des Ursprungs-DS im ersten Verkaufsjahr sprengen. Insgesamt führt in den USA aber weiter Microsoft mit den Konsolen-Verkaufszahlen seiner Xbox 360 – 393.000 Einheiten konnte Microsoft allein im Oktober ausliefern. Microsoft führt den Erfolg auf ein starkes Spiele-Line-Up mit „Gears of War 3“, „Forza Motorsport 4“ und „Rage“ zurück.

Anzeige

Zum Vergleich: Nintendos Wii wechselte im Oktober 250.000 mal den Besitzer. Trotz wachsender Verkaufszahlen des 3DS sieht es für Nintendo insgesamt im Handheldbereich schlecht aus: Smartphones mit Apples iOS und Googles Android stehen vermutlich für die Zukunft mobiler Spiele und klassische Handhelds verlieren an Bedeutung.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.