3D-Brillen-Standard macht Fortschritte

Full HD 3D Glasses Initiative wirbt um Partner

Es ist bereits seit längerem bekannt, dass die Firmen Panasonic, Samsung, Sony und Xpand miteinander paktieren, um einen einheitlichen Standard für 3D-Shutter-Brillen auf dem Markt durchzusetzen. Jetzt hat man eine Website an den Start gebracht und wirbt für seine „Full HD 3D Glasses Initiative“ um Lizenzpartner. Für Kunden ist das Projekt eine gute Sache: Aktuell sind die Brillen verschiedener Hersteller zueinander inkompatibel, so dass sich beispielsweise eine Shutter-Brille der Firma Samsung nicht an einem Sony-TV nutzen lässt und umgekehrt. Gemeinsam wollen die Firmen dieses Problem lösen.

Anzeige

Ziel ist, dass alle Lizenzpartner kompatible Brillen nach dem Xpand-3D-Standard nutzen. Die Initiative findet bereits durch weitere Unternehmen wie Changhong Electric Co., Ltd.; FUNAI Electric Co., Ltd.; Hisense Electric Co., Ltd.; Hitachi Consumer Electronics Co., Ltd.; Mitsubishi Electric Corporation; Royal Philips Electronics; Seiko Epson Corporation; Sharp Corporation; SIM2 Multimedia S.p.A.; TCL Corporation; Toshiba Corporation und die ViewSonic Corporation passive Unterstützung.

Bei Erfolg sollen am Ende alle Shutter-Brillen für 3D-TVs, -Projektoren, -Notebooks, etc. untereinander kompatibel sein. Ende des Monats soll ein Testcenter seine Pforten öffnen, wo in Zukunft Produkte mit für den Full HD 3D Glasses Standard zertifiziert werden.

Quelle: FullHD3DGlasses

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.