Acer & ASUS erhöhen Notebook-Preise

Reaktion auf die steigenden Festplattenpreise

Aufgrund der Festplattenknappheit und den dadurch steigenden Festplattenpreisen wollen sowohl Acer als auch ASUS die Preise für Notebooks erhöhen. Wie die DigiTimes berichtet, bestätigte Acers Vizepräsident Scott Lin, dass die Preise von im Dezember produzierten Notebooks um 16 bis 23 US-Dollar angehoben werden. Dies entspricht einer Preiserhöhung von zwei bis drei Prozent. Laut Lin seien Acers Lagerbestände an Festplatten bis Ende November aufgebraucht und die Preiserhöhung sei eine Reaktion auf die steigenden Festplattenpreise.

Anzeige

Auch ASUS Vize-Aufsichtsratsvorsitzender Jonathan Tseng bestätigte höhere Preise für Notebooks, ging aber nicht weiter darauf ein, wie hoch diese ausfallen werden.

Quelle: DigiTimes

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.