Nvidias Kepler mit DirectX 11.1

28-Nanometer-Chips erscheinen nach und nach

Nvidias nächste GPU-Generation für Desktop-PCs und Notebooks trägt den Codenamen Kepler und wird Anfang 2012 erscheinen. Die Chips unterstützen DirectX 11.1. Die Veröffentlichung erfolgt Schritt für Schritt und zieht sich insgesamt über 1 Jahr hin. Zunächst sollen die GK107 und GK106 erscheinen, Einstiegslösungen mit 128-bit- (GK106) und 256-bit-Speicherschnittstellen (GK107). Der GK107 ist relativ schwachbrüstig und bietet zwar DirectX 11.1 aber kein PCI Express 3.0. Aufwärts geht es mit dem GK104 mit 384-bit-Bandbreite. Bei dem GK110 soll es sich um eine Dual-GPU-Lösung handeln.

Anzeige

Sowohl der GK104 als auch der GK110 werden erst nach den Einstiegslösungen erscheinen. Das Flaggschiff der Reihe wird der GK112 mit 512-bit-Speicherschnittstelle, der wohl erst Ende 2012 auf den Markt kommt. Alle neuen GPUs entstehen im 28-Nanometer-Verfahen bei TSMC.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.