Xbox 720 wohl erst im Herbst 2013

Grafikchip basiert angeblich auf Radeon HD 6670

Erst kürzlich wurde berichtet, dass die ersten Chips für die Xbox 720 bereits produziert würden. Jetzt gibt es weitere Informationen. Quellen aus dem Umfeld des Projektes berichten, dass die nächste Spielkonsole von Microsoft erst im Oktober oder November des nächsten Jahres in den Handel kommen wird. Die Grafik sei sechsmal leistungsfähiger als die der Xbox 360.

Anzeige

Im Gegensatz zu bisherigen Berichten soll der Grafikchip allerdings nicht aus der AMD Radeon HD 7000 Serie kommen, obwohl die Massenproduktion der Grafikchips erst Ende 2012 beginnen soll. Die Quellen melden, dass der Grafikchip der Xbox 720 auf der ‚Turks‘ GPU der vorherigen Generation basiert und ungefähr einer Radeon HD 6670 entspricht.
Die Rohleistung des Grafikchips sei sechsmal so hoch wie beim Chip der Xbox 360 und 20 % höher als bei Nintendos kommender Spielkonsole, der Wii U.

Wenn man allerdings bedenkt, dass die Xbox 360 schon vor über 6 Jahren erschienen ist, die Radeon HD 6670 bei der Einführung der Xbox 720 im Herbst 2013 bereits über 2 Jahre alt sein wird und schon jetzt nur eine Mainstream-Grafikkarte ist, dann relativieren sich die Leistungsangaben wieder und sehen wenig beeindruckend aus, wenn man sie mit einem PC vergleicht.

Angeblich werden die Spielefirmen Xbox-720-Entwickler-Kits mit den finalen Spezifikationen im August dieses Jahres erhalten und hätten damit etwas über ein Jahr Zeit, Games für die neue Konsole zu programmieren.
Der Preis der Xbox 720 wurde noch nicht genannt – ist von Microsoft wahrscheinlich auch noch gar nicht festgelegt worden.

Quelle: IGN

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.