Lancool PC-K56N Midi-Tower

Gehäuse mit dem Fokus auf Kühlung & werkzeuglose Montage

Lancool, Tochterunternehmen von Lian Li, hat mit dem PC-K56N einen neuen Midi-Tower vorgestellt, der sich besonders durch die einfache Montage ohne Werkzeug und eine gute Durchlüftung auszeichnen soll. Zwei große Lüfter sind deshalb bereits vorinstalliert und für Laufwerke und Steckkarten gibt es Schnellverschlüsse und Rändelschrauben.

Anzeige

Das Lancool PC-K56N ist ein Stahlgehäuse mit Kunststoff-Front – dadurch unterscheidet Lian Li die Marke Lancool von den eigenen Aluminium-Gehäusen.
In der Front ist ein 140-mm-Lüfter eingebaut, hinten findet man einen 120er. Im linken Seitenteil können zusätzlich noch zwei 120- oder 140-mm-Lüfter vom Anwender installiert werden. Der Midi-Tower ist außerdem für Wasserkühlungen vorbereitet.
Das Gehäuse bietet Platz für bis zu drei Festplatten und zwei SSDs oder 2,5″-HDDs, wobei der Festplattenkäfig um 90° gedreht werden kann. Die Befestigung der Laufwerke erfolgt über Rändelschrauben und Gummipuffer sollen dafür sorgen, dass so wenige Vibrationen wie möglich an das Gehäuse abgegeben werden. Für die bis zu drei möglichen optischen Laufwerke gibt es Schnellverschlüsse.
Außerdem ist das PC-K56N für ein sauberes Kabelmanagement vorbereitet, um die Durchlüftung zu verbessern.
Bei den Frontanschlüssen muss man auf USB 3.0 verzichten, es gibt neben den üblichen Audio-Ports nur zweimal USB 2.0.
Das Lancool PC-K56N aus der sogenannten Dragon Lord Series dürfte rund 100 Euro oder etwas weniger kosten. Es ist noch nicht bekannt, wann es in Europa erscheint.





Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.