Acer mit Aspire Timeline Ultra M3

Notebooks mit 15,6 Zoll und mehr als 8 Stunden Akkulaufzeit

Acer stellt die Aspire Timeline Ultra M3 vor. Es handelt sich um 15,6-Zoll-Notebooks mit 1.366 x 768 Bildpunkten. Sie sind ab April ab 599 Euro erhältlich. Laut Acer beläuft sich die Akkulaufzeit auf mehr als 8 Stunden. Im Inneren stecken in der Grundausstattung Intels Core i3-2367M mit 1,4 GHz Takt, 4 GByte RAM, eine 320-GByte-Festplatte plus SSD-Cache mit 20 GByte und Intels HD Graphics. Der Hersteller will die Notebooks als erste Ultrabooks mit 15,6-Zoll-Displays vermarkten. Die Maße liegen bei 376,4 x 253 x 19,7 bis 20,7 Millimetern bei einem Gewicht von 2,3 Kilogramm.

Anzeige

Weiterhin sind eine 1,3-Megapixel-Webcam, Gigabit-LAN, Wi-Fi 802.11 b/g/n und Anschlüsse für HDMI, zweimal USB 2.0 und einmal USB 3.0 an Bord. Wer das Innenleben aufwerten will, kann auch Intel Core i5-2467M bzw. Core i7-2637M auswählen. Stockt man die CPUs auf, stoßen auch Nvidia GeForce GT 640M hinzu. Bei Wahl des Aspire Timeline Ultra M3 mit Core i5 ist zudem eine Festplatte mit 500 GByte Speicherplatz enthalten. Der Preis steigt dann auf 799 Euro. Wenn der Core i7-2637M ran muss, verbaut Acer direkt eine 256-GByte-SSD statt einer traditionellen Festplatte und setzt 1.199 Euro als Preisempfehlung an.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.