Ex-Microsoft-Mitarbeiter vs. Windows 8

Startet Website mit dem Titel "Fixing Windows 8"

Der ehemalige Microsoft-Mitarbeiter Mike Bibik hat die Website „Fixing Windows 8“ online gebracht: Sinn der Aktion ist, Microsoft auf Bibiks Ansicht nach gravierende Fehler in der Benutzeroberfläche aufmerksam zu machen. Bibik selbst weist in diesem Bereich durchaus Referenzen auf – so gestaltet er aktuell Benutzeroberflächen für Amazon. Bibik bemängelt in erster Linie, dass die Metro-Oberfläche sich ausschließlich für Touchscreens eigne und einem „Disaster“ gleichkomme. Konkret kritisiert Bibik, dass viele Verknüpfungen erst nach Registirerung eines Microsoft-Kontos funktionieren.

Anzeige

Auch der unsichtbare Start-Button ist Bibik ein Dorn im Auge. Zudem sei die Suchfunktion im Store zu kompliziert, da sie auf das Charms-Menü ausgelagert wurde. Bibik schüttelt den Kopf: „All jene Probleme fielen mir schon nach einer Stunde Testen der Consumer Preview auf“ und fährt fort: „Power-User sollten herausfinden, wie sie mit der Maus in Windows 8 zurechtkommen. Anfänger und komplette Neueinsteiger sind aber verloren.“

Ob Bibik mit seiner Kritik auf Gehör stößt, ist leider fraglich: Da sich Windows 8 bereits in der Betaphase befindet, ist unwahrscheinlich, dass Microsoft jetzt noch gravierende Änderungen vornimmt.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.