Benchmarks des AMD Trinity A10-5800K

Mehr GPU-Leistung aber ernüchternde CPU-Ergebnisse

Es liegen jetzt Benchmark-Ergebnisse zu AMDs A10-5800K aus der Trinity-Reihe vor. Der Prozessor nutzt vier Kerne bei 3,8 bzw. 4,2 GHz Takt im Turbo-Core-Modus. Mit an Bord sind 4 MByte L2-Cache sowie die Radeon HD 7660D als Grafikkern. Die Verlustleistung liegt bei maximal 100 Watt (TDP). Man verglich den neuen A10-5800K mit dem A8-3850 (vier Kerne, 2,9 GHz Takt, Radeon HD 6550D). Die Ergebnisse geben sich zwiegespalten: Während der neue Grafikkern die Leistung enorm hochschraubt, gibt es bei den CPU-Kernen nur moderate Fortschritte.

Anzeige

Die Bilder zeigen bereits die Werte in Super Pi und die Validierung in CPU-Z. In 3D Mark 06 ergaben sich folgende Ergebnisse:

CPU-Punktzahl:
A10-5800K: 4304
A8-3850: 3814

Shader-Model-2.0-Punktzahl:
A10-5800K: 3285
A8-3850: 2139

Shader-Model-3.0-Punktzahl:
A10-5800K: 4067 SM 3.0
A8-3850: 2552 SM 3.0

Die Ergebnisse zeigen den deutlichen Vorsprung des AMD A10-5800K bei der GPU-Leistung.



Quelle: LegitReviews

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.