Nvidia verschiebt Grey auf 2013

Stattdessen erscheint zunächst eine Tegra-3-Variante mit LTE

Nvidias neues Tegra-SoC mit dem Codenamen „Grey“ sollte ursprünglich noch 2012 erscheinen. Bei der Verkündung seiner Quartalsergebnisse hat der Hersteller allerdings enthüllt, dass man Grey auf 2013 verschieben muss. Grey soll 4G-Unterstützung direkt integrieren und Nvidias Antwort auf Produkte von Herstellern wie Qualcomm sein. Als kleine Entschädigung soll dieses Jahr aber noch ein Tegra-3-Ableger mit LTE-Unterstützung durch Baseband-Prozessoren von Partnern auf den Markt kommen. Jene Tegra-Version erwartet man in der zweiten Jahreshälfte 2012.

Anzeige

Smartphones mit Nvidias Grey könnten dagegen erst Ende 2013 erscheinen. Die Gründe für die Verzögerung verschweigt Nvidia. Eventuell hängt die Verschiebung mit den anhaltenden Problemen bei der 28-Nanometer-Fertigung zusammen.

Quelle: SlashGear

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.