Enermax: Weiße Gehäuse & 1700W-Netzteil

Ostrog und Hoplite ST in weiß - Platimax 1700W ist ''90Plus ready''

Auf der Computex in Taiwan hat Enermax kürzlich u.a. zwei neue weiße Midi-Tower und ein besonders starkes Netzteil vorgestellt. Der Hersteller hat hier seine Platimax Serie von 80Plus Platinum zertifizierten Netzteilen um ein Modell mit satten 1700 Watt erweitert. Weiß schimmerte uns eine Version des Ostrog Gehäuses und das neue Hoplite ST entgegen.

Anzeige

Die hocheffizienten Enermax Platimax Netzteile gab es bislang mit bis zu 1500 Watt, in Kürze kommt nun eine Version mit 1700 Watt hinzu. Wie die bisherigen Modelle dieser Serie ist auch das Platimax 1700W vollmodular und mit einem 139-mm-Lüfter ausgestattet. Enermax gewährt 5 Jahre Garantie auf die Platimax Netzteile. Der Preis des 1700-Watt-Modells ist noch nicht bekannt, dürfte aber deutlich über 300 Euro liegen, da die 1500W-Version schon etwas mehr als 300 Euro kostet.

Nach dem im letzten Jahr eingeführten Hoplite Midi-Tower (Testbericht) gibt es in Kürze das etwas günstigere Hoplite ST mit etwas weniger Features. Das in weiß und schwarz erscheinende Gehäuse verfügt aber trotzdem über eine SATA-Dockingstation für Festplatten oben, ein Seitenfenster, eine dreistufige Lüftersteuerung, einen herausnehmbaren Festplattenkäfig und gummierte Löcher für das Kabelmanagement. Das normale Enermax Hoplite gibt es für unter 80 Euro, das Hoplite ST dürfte also bei 70 Euro oder noch etwas weniger liegen.

Noch günstiger ist das Anfang diesen Jahres vorgestellte Enermax Ostrog, das schon für unter 45 Euro zu haben ist. Dieses kommt nun auch in weiß in den Handel. Trotz des niedrigen Preises gibt es USB 3.0 Frontanschlüsse, Staubfilter, Schnellverschlüsse, einen herausnehmbaren HDD-Käfig und Platz für bis zu sieben Lüfter sowie eine ordentliche Kabelverlegung.

Enermax Platimax 1700W
Enermax Platimax 1700W
Enermax Ostrog
Ostrog von hinten
Enermax Hoplite ST
Hoplite ST weiß
Hoplite ST Rückansicht

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.