Sharp plant spezielle Android-Oberfläche

Zusammenarbeit mit Grafikdesign-Firma

Sharp arbeitet für die Oberfläche seiner Android-Smartphones mit einer Design-Firma zusammen. Die neue Oberfläche „Feel UX“ soll eine „hochpersonalisierte“ und „visuell atemberaubende“ Erfahrung ermöglichen. Zu sehen gibts die neue Anpassung auf Sharps kommenden Aquos-Smartphones ab dem Sommer 2012. Da Sharp sich auf den asiatischen Markt konzentriert, werden auch spezielle Features für Fernseher und Receiver an Bord sein. Für die Wetter-Widgets soll es in Echtzeit Aktualisierungen und Animationen geben.

Anzeige

Die Design-Agentur frog hat Sharp besonders bei der Optimierung des Homescreens unterstützt, der nun allerlei bequeme Shortcuts bietet. Laut Sharps Itsuki Kouchi, Führungskraft bei der globalen Produktentwicklung, soll die Oberfläche Sharp im Smartphone-Segment von anderen Herstellern abheben.

Man darf gespannt sein, ob das Ergebnis der Feel UX seine Fans findet: Viele Anwender sind von den Hersteller-Anpassungen des Android-Betriebssystems wie Samsungs TouchWiz und HTCs Sense eher abgeschreckt.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.