Sony mit Augmented-Reality-Brille

Patent enthüllt Details

Durch ein just enthülltes Patent sind Pläne für eine neue Augmented-Reality-Brille der Firma Sony aufgetaucht. Diese Brille soll vor allem mit Multimedia- und Kommunikations-Diensten punkten. Laut Patent kann die Brille ihre Transparenz-Grade wechseln, je nachdem welche Inhalte in welcher Umgebung abgerufen werden. Die Brillen sollen über eine Kamera, ein Mikrofon, Lautsprecher und einen LED-Emitter vefügen, der Lichtsignale zur Vernetzung mit anderen Geräten senden kann. Beispielsweise könnte der Träger der Brille ein Bandposter betrachten und dann Zusatzinformationen zu den Musikern erhalten.

Anzeige

Laut Sonys Patent ist auch Cross-Promotion möglich: Beispielsweise könnten Träger der Brille Werbung für einen Sony-Kinofilm sehen und dann über den Emitter ein Angebot für vergünstigte Eintrittskarten erhalten, die sie direkt online kaufen können.

Das Patent weist auch auf Biosensoren in der Brille hin, was für Sportler interessant sein dürfte. So könnte sich ein Jogger während des Laufens seinen Pulsschlag anzeigen lassen und auf diese Weise sein Training optimieren.

Das Patent für diese neue Augmented-Reality-Brille wurde von Sony im ersten Quartal 2012 beantragt. Wie immer ist natürlich offen, ob Sony daraus am Ende wirklich ein Produkt für den Massenmarkt macht.

Quelle: PatentBolt

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.