Ouya: Größe eines Zauberwürfels

Trotzdem mit guter Kühllösung

Yves Béhar, der leitende Hardware-Designer hinter der kommenden Android-Konsole Ouya, hat in einer offenen Fragerunde Auskunft über seine Arbeit gegeben. Dabei hat Béhar enthüllt, dass die Ouya nur so groß wie ein Zauberwürfel sein wird. Das kompakte Format soll nicht nur im Wohnzimmer Platz sparen, sondern die Konsole auch von „klassischen“ Plattformen wie der Playstation 3 und der Xbox 360 abheben. Bezüglich der Wärmeentwicklung erklärt Béhar gleichzeitig, dass man trotz der geringen Größe keine Kompromisse eingehen werde.

Anzeige

„Wir werden Nvidias Tegra 3 genügend Raum zum Atmen geben, da der Chipsatz relativ warm wird. Die Luftzirkulation ist daher entscheidend“, beruhigt der Hardware-Entwickler der Ouya die Community.

Ouya wird eine Konsole mit Googles Android als Betriebssystem. Alle Spiele sollen kostenlos sein und die Konsole selbst wird nur 99 US-Dollar kosten (plus 20 US-Dollar Versandkosten nach Deutschland). Wer möchte, kann sich hier noch an der Kickstarter-Kampagne beteiligen und bereits eine Konsole sichern. Aktuell haben die Entwickler 5,4 Mio. US-Dollar eingesammelt. Die Auslieferung der Ouya soll dann im März 2013 beginnen.

Quelle: Kotaku

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.