Valve: Linux steigert Spiele-Leistung

"Left 4 Dead 2" läuft unter Linux schneller

Valve berichtet im hauseigenen Blog, dass das Spiel „Left 4 Dead 2“ unter Linux mit identischer Hardware schneller laufe als unter Windows 7. Im Test verglich man die Leistung von „Left 4 Dead 2“ unter Windows 7 mit dem Service Pack 1 (64-bit) und unter Ubuntu in der Version 12.04 (32-bit). Als Hardware dienten unter anderem ein Intel Core i7 3930k, 32 GByte RAM und eine Nvidia GeForce GTX 680. Unter Windows 8 erreichte man mit Direct3D 270,6 FPS, während man unter Linux auf 315 FPS kam – allerdings mit OpenGL.

Anzeige

Im Zuge der Zusammenarbeit mit anderen Herstellern, welche die Treiber bereitstellten, konnte man aber auch aus der Windows-Version von „Left 4 Dead 2“ mehr Leistung herauskitzeln: Unter OpenGL erreichte man dann auch in Windows 303,4 FPS – immer noch weniger als unter Linux, aber immerhin ein Sprung um fast 30 FPS.

Laut Valve spreche das Experiment für die Effizienz des Linux-Kernels und für OpenGL. Man sei gleichzeitig für die Zusammenarbeit mit AMD und Nvidia dankbar – beide Hersteller hätten emsig bei der Optimierung der Treiber und dem Ausmerzen von Bugs geholfen.

Quelle: Valve

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.