ARM Mali-T604 unterstützt GPGPU

Grafikchip kompatibel mit OpenCL 1.1

ARM reicht seine Mali-T604 für die Zertifizierung unter OpenCL 1.1 bei der Organisation Khronos ein, die sich für die entsprechenden Standards verantwortlich zeichnet. Damit wäre der neue Grafikchip voll gerüstet für GPGPU-Einsätze. Die neuen Mali-T600-Chips sind von Haus auf für den breiten GPU-Einsatz konzipiert und bieten einen massiven Leistungssprung im Vergleich zu aktuellen Mali-T400. Neue Funktionen sind beispielsweise native Skalar- und Vektor-Operationen für Integer- und Floating-Point-Daten unter 64-bit.

Anzeige

Die Mali-T604 sind ARMs vierte GPU-Generation und sollen in etwa die fünffache Leistung der Mali-T400 bieten. Durch die Fähigkeit zu General Purpose Computing (GPU) können die Grafikchips nicht nur klassische Grafikberechnungen durchführen, sondern dem Hauptprozessor auf breiter Ebene unter die Arme greifen.

Im Endeffekt hievt ARM damit Features von Desktop-Grafiklösungen ins mobile Segment.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.