OnLive ist bankrott?

Cloud-Gaming-Anbieter entlässt alle Mitarbeiter

OnLive hat laut mehreren Quellen aus der Industrie seine gesamte Belegschaft entlassen. Die Firma wird in Kürze aufhören in der bisherigen Form zu existieren. Aus der Asche soll dann ein neues Unternehmen entstehen, um einen frischen Start zu ermöglichen. Laut Sprechern des Cloud-Gaming-Anbieters soll der Betrieb der Server allerdings weiterlaufen – wie lange ist leider unklar. Damit scheint er aus zu sein, der Streaming-Traum des für seine großen Worte bekannten OnLive-Geschäftsführers Steve Perlman.

Anzeige

Dass OnLive seine gesamte Belegschaft entlässt, steht fest. Offen ist nun wie lange der Betrieb der Server noch weiterlaufen wird und was mit Kunden passiert, welche ihre bei OnLive erworbenen Titel eventuell bald verlieren. Theoretisch verspricht OnLive auf seiner Website beim Eintritt eines solchen Szenarios eine vollständige Erstattung des Kaufpreises, sollte der Cloud-Gaming-Anbieter allerdings in die Insolvenz gehen und seine Liquidität verlieren, ist solch ein Versprechen natürlich kaum noch etwas wert.

Nach all dem Rummel um Cloud-Gaming als eventuelle Zukunft der Spieleindustrie, dürfte sich die Euphorie nach OnLives Scheitern am Markt vermutlich legen.

Quelle: GameFront

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.