Intel kündigt Haswell offiziell an

Prozessoren entstehen im 22-Nanometer-Verfahren

Anlässlich der Eröffnung des 15. Intel Developer Forum in San Francisco hat Intel seine neue Prozessorgeneration Haswell offiziell angekündigt. Intels leitender Produktmanager, Dadi Perlmutter, hat Test-Systeme mit ersten Haswell-Mustern präsentiert. Die Chips entstehen im 22-Nanometer-Verfahren und richten sich speziell an stromsparende Systeme. So gleicht die Leistung bei etwa der Hälfte des Stromverbrauchs den Ivy-Bridge-Pendants. Diese Kombination macht leistungsfähige aber energieeffiziente Notebooks möglich.

Anzeige

Laut Perlmutter erreiche beispielsweise ein System mit Haswell-CPU mit 10 Watt Verbrauch die gleiche Leistung wie ein System mit Ivy-Bridge-CPU mit 17 Watt Verbrauch. Zudem verdoppelt sich die Leistung der neuen Grafikkerne, die Direct X 11.1, OpenGL 4.0 und OpenCL 1.2 unterstützen. Man erwartet, dass die Haswell-Grafikkerne 4K-Displays befeuern können und den parallelen Betrieb von bis zu drei Monitoren ermöglichen. Im Ergebnis soll die Leistung der Haswell-Grafikkerne der einer AMD Radeon HD 6450 entsprechen.

Im Handel sollen die neuen Intel-Haswell-CPUs 2013 auftauchen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.